Download Abschied von der Aufklärung?: Perspektiven der by Heinz-Hermann Krüger (auth.), PD Dr. Heinz-Hermann Krüger PDF

By Heinz-Hermann Krüger (auth.), PD Dr. Heinz-Hermann Krüger (eds.)

Show description

Read Online or Download Abschied von der Aufklärung?: Perspektiven der Erziehungswissenschaft PDF

Similar german_10 books

Grundlagen der Preisführerschaft: Eine betriebswirtschaftliche Betrachtung unter besonderer Berücksichtigung des Einzelhandels

Die Interaktionen konkurrierender Anbieter sind bisher nur teilweise und meist unter wenig wirklichkeitsnahen Prämissen erforscht. Bewährte Theo­ rien zum Verhalten der Konkurrrenten fehlen quickly völlig. In besonderem Maß gilt dies für den Problembereich der Preisführerschaft. Es erhebt sich die Frage, worin die Gründe für derart eklatante Wissens­ lücken zu erblicken sind.

Familienleitbilder und Familienrealitäten

InhaltDas Buch gibt einen Überblick über den neuesten Stand derFamilienforschung verschiedener Fachdisziplinen. Die Beiträge gewährenEinblick in die Familienentwicklung verschiedener europäischer Länder.

Extra resources for Abschied von der Aufklärung?: Perspektiven der Erziehungswissenschaft

Sample text

Vor diesem Hintergrund wird die "Skepsis gegenüber den Metaerzählungen" als "postmodern" definiert, die Zurückweisung metaphysischer Philosophie, Geschichtsphilosophien und jeder Form totalisierenden Denkens - sei es hegelianisch, liberal, marxistisch oder was auch immer. Postmodernes Wissen "verfeinert unsere Sensibilität für die Unterschiede und verstärkt unsere Fähigkeit, das Inkommensurable zu ertragen. " (Lyotard 1986, S. " (Lyotard 1986, S. 19) Wie Baudrillard assoziiert Lyotard dementsprechend das Postmoderne mit den Tendenzen der sogenannten "Postindustriellen Gesellschaft".

Doch Postmodernismustheorien setzen einen Zugang zu "dem Realen", zu gesellschaftlicher Wirklichkeit, voraus und somit zu einer "Bezugsgrundlage", um über postmoderne Gesellschaft Feststellungen treffen zu können. Das heißt, gerade die Aussagen eines Baudrillard oder Lyotard die gegenwärtige gesellschaftliche Wirklichkeit betreffend, setzen voraus, daß sie uns tatsächlich etwas Neues oder Wichtiges über Gesellschaft oder Gesellschaftstheorie zu sagen haben, daß ihre Aussagen einige Phänomene präzise beschreiben, und daß sie wenigstens einige Bereiche gesellschaftlicher Wirklichkeit zu beleuchten vermögen.

Das politische Fazit seiner Analyse scheint zu sein, daß alles in diesem System kybernetischer Kontrolle unterworfen ist und das, was in Opposition dazu scheint, unangepaßt sei oder das System bedrohe, in Wirklichkeit ein funktioneller Teil der Gesellschaft der Simulationen ist. In dem Text "In the Shadow of the Silent Majorities" (1983b), der 1978 zuerst erschien, stellt Baudrillard bisherige Theorien der Gesellschaft von Klassen und Klassenauseinandersetzungen in Frage und argumentiert, daß diese Unterscheidungsmerkmale in der Gesellschaft der Simulationen verschwunden seien.

Download PDF sample

Rated 4.02 of 5 – based on 22 votes