Download Akademische Lehrstätten und Lehrer der by Professor Dr. Konrad Fleischer, Professor Dr. Hans Heinz PDF

By Professor Dr. Konrad Fleischer, Professor Dr. Hans Heinz Naumann (auth.)

entfällt

Show description

Read Online or Download Akademische Lehrstätten und Lehrer der Oto-Rhino-Laryngologie in Deutschland im 20. Jahrhundert PDF

Best german_12 books

Attraktoreingrenzung für nichtlineare Systeme

Dieses Buch ist der Attraktorapproximation solcher endlich dimensionaler dynamischer Systeme gewidmet, die in Verbindung mit der Turbulenztheorie in den letzten Jahren besonderes Inter esse hervorrufen. Es stellt einen Versuch dar, fur bekannte Dif ferentialgleichungssysteme wie das Lorenz-System, das Rosslar process und damit verbundene diskrete Systeme durch Anwendung der direkten Methode von Ljapunow, der Tschaplygin-Methode, der nichtlinearen Reduktionsmethode und anderer Methoden bestimmte Aussagen Uber das LOsungsverhalten dieser Systeme zu erhalten.

4 Farben — ein Bild: Grundwissen für die Farbbildbearbeitung von der Eingabe bis zum Proof mit Photoshop, QuarkXPress, InDesign und PDF/X

Die Entwicklung der digitalen Bildverarbeitung im machine Publishing hat seit dem Erscheinen der ersten Auflage dieses Buches eine stürmische Entwicklung genommen. Die four. Auflage dieses Klassikers von Mattias Nyman wurde vom bekannten Fachautor Jan-Peter Homann aktualisiert, um Einsteigern den Umgang mit Scans, Druckdaten und Proofs praxisorientiert und verständlich zu vermitteln.

Extra resources for Akademische Lehrstätten und Lehrer der Oto-Rhino-Laryngologie in Deutschland im 20. Jahrhundert

Example text

Walther. Weitere habilitierte Mitarbeiter: Axel Krisch (habilitiert in Magdeburg, dann in Erfurt tatig und umhabilitiert nach Bonn); Reinhard Quade (habilitiert in Jena). Claus Herberhold wurde in Soest/Westfalen geboren. Er erhielt seine fachliche Ausbildung bei H. Eickhoff in Aachen, dann bei W. Becker in Bonn. Klinische Arbeitsschwerpunkte Herberholds sind die Chirurgie der oberen Luft- und Speisewege, die Trachealtransplantation, die klinischchirurgische Onkologie und die elektrophysiologische Funktions-Diagnostik an den fachbezogenen Sinnesorganen und Hirnnerven.

A. uber otitische Komplikationen und die Behandlung der otogenen Sepsis. 1902 verlieB er Breslau und ging nach Heidelberg. Sein Nachfolger wurde Victor Hinsberg. 1903 Victor Hinsberg (1870-1933) Amtszeit 1903-1933 1901 Habilitation in Breslau bei W. Kilmmel 1902 Umhabilitation nach Konigsberg 1903 Berufung nach Breslau 1933 in Breslau verstorben Habilitationen wiihrend Hinsbergs Amtszeit: Georg Boenninghaus (1860-1945, Primararzt am St. o. Professor an der Universitat. Verfasser eines Lehrbuchs, 1921 Grundungsprasident der Gesellschaft Deutscher Hals-Nasen-Ohrenarzte auf der ersten Tagung in Nurnberg); W.

Niihsmann in Bonn habilitierte SchUler: Josef Scheideler (spater Chefarzt in Solingen). Theodor Niihsmann wurde in Celle geboren. Sein Lehrer im Fach wurde Alfred Denker in Halle, an dessen Klinik er 1913 iiber die militararztliche Kaiser-Wilhelm-Akademie in Berlin gekommen war. Er arbeitete nach dem 1. Weltkrieg viele Jahre als Oberarzt bei Denker, iibernahm 1926 die Chefarztposition in Dortmund und erhielt dort 1934 den Ruf nach Bonn. Theodor Niihsmann war ein hervorragender Kliniker, ein sehr geschickter Operateur und vor allem ein leidenschaftlicher Arzt.

Download PDF sample

Rated 4.67 of 5 – based on 22 votes