Download Anabole Steroide: Chemie und Pharmakologie by G. A. Overbeek PDF

By G. A. Overbeek

"What's in a reputation ?" W. Shakespaare Das Schreiben einer mehr oder weniger ausfuhrlichen Ubersicht uber ein bestimmtes Gebiet verpflichtet den Autor selbstverstandlich, gleich in den ersten Satzen anzukundigen, worum es sich bei seiner Darstellung handeln soll. Wenn es sich um die Beschreibung der anabolen Steroide handelt, so ist dies jedoch keineswegs einfach. Schon die Fixierung des Begriffes "Steroide" ist offensichtlich so schwierig, dass sogar FIESER, dessen Kapazitat auf dem Steroidgebiet doch unbestritten ist, in seinem Buch "Steroide" keine Definition dafur gibt. Vor 1950 battle es mehr oder weniger die allgemeine Lehrmeinung, dass Steroide Derivate des 2ss,4 bss -Dimethyl-1ss,2rx-cyclopentano-4arx,8rx, lOass -perhydrophenan threns sind. Wenn guy diese einschliesslich der zwei Methylgruppen in 2ss- und 4b ss-Stellung zugrunde legt, bedeutet das, dass die 19-nor (und 18-nor-) Steroide, bei denen eine dieser Gruppen nicht vorhanden ist, nicht zu den Steroiden gehoren. Aber gerade unter diesen findet guy sehr wichtige anabole "Steroide." Gleiches gilt hinsichtlich der sog. Retrosteroide, die die Bedingungen einer stereochemischen Konfiguration 4a rx,4 b ss nicht erfullen. Unter diesen Umstanden scheint es zutreffender zu sein, die Definition weiter zu fassen und zu den Steroiden alle die Stoffe zu rechnen, die von Cyclo pentanophenanthrenen ableitbar sind. Um Missverstandnissen vorzu beugen, sei schliesslich darauf hingewiesen, dass die oben verwendete Numerierung der 0-Atome diejenige ist, welche bei der Beschreibung von Phenanthrenderivaten angewendet wird. Zum Vergleich

Show description

Read or Download Anabole Steroide: Chemie und Pharmakologie PDF

Similar german_12 books

Attraktoreingrenzung für nichtlineare Systeme

Dieses Buch ist der Attraktorapproximation solcher endlich dimensionaler dynamischer Systeme gewidmet, die in Verbindung mit der Turbulenztheorie in den letzten Jahren besonderes Inter esse hervorrufen. Es stellt einen Versuch dar, fur bekannte Dif ferentialgleichungssysteme wie das Lorenz-System, das Rosslar method und damit verbundene diskrete Systeme durch Anwendung der direkten Methode von Ljapunow, der Tschaplygin-Methode, der nichtlinearen Reduktionsmethode und anderer Methoden bestimmte Aussagen Uber das LOsungsverhalten dieser Systeme zu erhalten.

4 Farben — ein Bild: Grundwissen für die Farbbildbearbeitung von der Eingabe bis zum Proof mit Photoshop, QuarkXPress, InDesign und PDF/X

Die Entwicklung der digitalen Bildverarbeitung im machine Publishing hat seit dem Erscheinen der ersten Auflage dieses Buches eine stürmische Entwicklung genommen. Die four. Auflage dieses Klassikers von Mattias Nyman wurde vom bekannten Fachautor Jan-Peter Homann aktualisiert, um Einsteigern den Umgang mit Scans, Druckdaten und Proofs praxisorientiert und verständlich zu vermitteln.

Extra resources for Anabole Steroide: Chemie und Pharmakologie

Sample text

171X-Äthyl-17ß-hydroxy-estr-4-en-3-on (Norethandrolon). 171X-Äthyl-4,17ß-dihydroxy-androst-4-en-3-on . . . 171X-Äthyl-estr-4-en-17ß-ol (Äthylestrenol). . . . . zolol) . . . . . . . . . . . 2-Hydroxymethylen-171X-methyl-17ß-hydroxy-51X-androstan-3-on (Oxymethalon) . . . . . . . . . . Isoxazolo-(4',3':2,3)-171X-methyl-51X-androstan-17ß-ol . . . 171X-Methyl-17ß-hydroxy-androsta-1,4-dien-3-on (Methandrostenolon) . . . . . . . . . 171X-Methyl-17ß-hydroxy-androst-4-en-3-on (Methyltestosteron) 91X-Fluor-171X-methyl-llß,17ß-dihydroxy-androst-4-en-3-on (Fluoxymesteron) .

Zolol) . . . . . . . . . . . 2-Hydroxymethylen-171X-methyl-17ß-hydroxy-51X-androstan-3-on (Oxymethalon) . . . . . . . . . . Isoxazolo-(4',3':2,3)-171X-methyl-51X-androstan-17ß-ol . . . 171X-Methyl-17ß-hydroxy-androsta-1,4-dien-3-on (Methandrostenolon) . . . . . . . . . 171X-Methyl-17ß-hydroxy-androst-4-en-3-on (Methyltestosteron) 91X-Fluor-171X-methyl-llß,17ß-dihydroxy-androst-4-en-3-on (Fluoxymesteron) . . . . . . . . . . 17ß-Hydroxy-51X-androstan-3-on (Andrastanolon).

Thylestrenol und Norethandrolon möglich. Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, daß, obwohl diese Quotienten demnach offenbar dosisunabhängig sind, ein Vergleich mit Hilfe anderer Methoden und beim Menschen andere Werte ergeben kann. Andererseits sollte festgehalten werden, daß nach unserer Erfahrung die beim Menschen beobachteten Effekte in zufriedenstellender Übereinstimmung mit den Befunden, die man nach den experimentellen Untersuchungen erwarten konnte, waren. Man findet jedoch öfters in Veröffentlichungen Berechnungen, die sich wahrscheinlich auf richtige Beobachtungen stützen, die aber den erforderlichen Voraussetzungen keineswegs entsprechen.

Download PDF sample

Rated 4.88 of 5 – based on 4 votes