Download Anaesthesie — historisch gesehen by K. Zinganell (auth.), Dr. med. Klaus Zinganell (eds.) PDF

By K. Zinganell (auth.), Dr. med. Klaus Zinganell (eds.)

Show description

Read Online or Download Anaesthesie — historisch gesehen PDF

Similar german_12 books

Attraktoreingrenzung für nichtlineare Systeme

Dieses Buch ist der Attraktorapproximation solcher endlich dimensionaler dynamischer Systeme gewidmet, die in Verbindung mit der Turbulenztheorie in den letzten Jahren besonderes Inter esse hervorrufen. Es stellt einen Versuch dar, fur bekannte Dif ferentialgleichungssysteme wie das Lorenz-System, das Rosslar procedure und damit verbundene diskrete Systeme durch Anwendung der direkten Methode von Ljapunow, der Tschaplygin-Methode, der nichtlinearen Reduktionsmethode und anderer Methoden bestimmte Aussagen Uber das LOsungsverhalten dieser Systeme zu erhalten.

4 Farben — ein Bild: Grundwissen für die Farbbildbearbeitung von der Eingabe bis zum Proof mit Photoshop, QuarkXPress, InDesign und PDF/X

Die Entwicklung der digitalen Bildverarbeitung im computing device Publishing hat seit dem Erscheinen der ersten Auflage dieses Buches eine stürmische Entwicklung genommen. Die four. Auflage dieses Klassikers von Mattias Nyman wurde vom bekannten Fachautor Jan-Peter Homann aktualisiert, um Einsteigern den Umgang mit Scans, Druckdaten und Proofs praxisorientiert und verständlich zu vermitteln.

Extra info for Anaesthesie — historisch gesehen

Sample text

Medianus sowie Nervenblockaden fUr zahnarztliche Behandlungen durchzufUhren [68]. Auf Grund der vielen Selbstversuche wurde er kokainstichtig. Seine Sucht war wahrscheinlich als Ursache daftir anzusehen, daB es von Halsted selbst nur eine einzige Veroffentlichung zum Thema Infiltrationsanasthesie gibt, die am 12. 9. 1885 im "New York Medical Journal" erschien [45]. - W. Sydow weitefen VerOffentlichungen zu diesem Thema, die aber nie publiziert wurden [68]. Halsted hat insgesamt zwei Entziehungskuren durchgemacht.

Neben den Apparaten, mit denen man die Luft aktiv durch das flussige Narkotikum driickte, spielten bekanntlich die Gesichtsmasken, auf die man ather- oder chloroformgetrankte Kompressen legte, eine groBe Rolle. In Deutschland ist die SchimmelbuschMaske besonders bekannt geworden. Aber daneben gab es eine Fulle von anderen Formen, z. B. nach Esmarch, Kocher, Murry, Jankauer, Skinner, Juillard oder v. Bruns, urn nur einige zu nennen. Die Schwierigkeiten, die man mit dieser Technik bei der Einleitung hatte, wurden darauf zUriickgefuhrt, daB in den Masken keine ausreichende Dampfkonzentration zustande kam.

Essays on its History. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo, pp 88-91 6. Gabka J (1982) Injektions- und Infusionstechnik: Praxis, Komplikationen. De Gruyter, Berlin New York 7. Henschel WF (1978) Die Entwicklung der intravenosen Narkose. Anasthesiologie und Intensivmedizin 19:388-396 8. Hossli G (1981) Die historische Entwicklung der intravenosen Narkose. Anasthesiologie und Intensivmedizin 23: 1-7 ~ Geschichte der intravenosen Anasthesie 37 9. Keys TE, Faulcouer A (1965) Foundations of Anesthesiology.

Download PDF sample

Rated 4.49 of 5 – based on 32 votes