Download Anleitung für ein erfolgreiches Stadtentwicklungsprogramm: by Jack Burgers, Carola Hommerich, Jan Vranken PDF

By Jack Burgers, Carola Hommerich, Jan Vranken

In den letzten zehn Jahren hat in vielen europäischen Städten die Zahl der benachteiligten Wohngebiete zugenommen. Als Folge sind staatliche oder regionale Förderprogramme für solche Gebiete entstanden. Wie aber lassen sich die Lebensbedingungen in benachteiligten Wohngebieten verbessern? Das Buch nutzt die Erfahrungen aus neun europäischen Ländern, erarbeitet von Geographen, Soziologen und Planern. Es gibt praktische Antworten auf grundlegende Fragen, die sich bei der Planung und Umsetzung gebietsbezogener Maßnahmen stellen:
- Welche Gebiete sollen gefördert werden?
- Welche Maßnahmen helfen welchen Bewohnergruppen?
- In welchen Zeitabschnitten muss geplant werden?
- Wer sollte die finanziellen Mittel vergeben?
- Wie lassen sich solche Maßnahmen evaluieren?
- was once heißt "integriert arbeiten"?
- Wie kann die Partizipation der Bewohner gestärkt werden?

Show description

Read or Download Anleitung für ein erfolgreiches Stadtentwicklungsprogramm: Beispiele aus neun europäischen Ländern PDF

Similar german_10 books

Grundlagen der Preisführerschaft: Eine betriebswirtschaftliche Betrachtung unter besonderer Berücksichtigung des Einzelhandels

Die Interaktionen konkurrierender Anbieter sind bisher nur teilweise und meist unter wenig wirklichkeitsnahen Prämissen erforscht. Bewährte Theo­ rien zum Verhalten der Konkurrrenten fehlen quickly völlig. In besonderem Maß gilt dies für den Problembereich der Preisführerschaft. Es erhebt sich die Frage, worin die Gründe für derart eklatante Wissens­ lücken zu erblicken sind.

Familienleitbilder und Familienrealitäten

InhaltDas Buch gibt einen Überblick über den neuesten Stand derFamilienforschung verschiedener Fachdisziplinen. Die Beiträge gewährenEinblick in die Familienentwicklung verschiedener europäischer Länder.

Extra info for Anleitung für ein erfolgreiches Stadtentwicklungsprogramm: Beispiele aus neun europäischen Ländern

Sample text

Der Widersprueh an dieser Stelle ist, dass, selbst wenn Partizipation aus einem Konflikt resultiert, sie produktiv sein kann, und vielleieht weitere, andere Formen der Partizipation im Gebiet bewirkt. Zwei der spanischen Stadtentwicklungsprogramme in Villaverde Usera (Madrid) und in Trinitat Nova (Barcelona) werden in Arbeitervierteln in suburbanen Grof3wohnsiedlungen der sechziger Jahre durchgefUhrt. Das dichte Netzwerk lokaler Organisationen und Vereine wurde schon lange vor der eigentlichen Planung eines Forderprogramrns genutzt, urn von Bewohnerseite auf die Missstande im Gebiet aufmerksam zu machen.

Durch ein Zusammentreffen von Akteuren mit professioneUen, institutioneUen oder politischen Kompetenzen konnen Aufgabenfelder neu definiert und Synergieeffekte erzielt werden. In Lyon und Chambery, in Frankreich, wurden soJche Moglichkeiten innerhalb der Vorbereitung eines Stadtvertrages (contrat de ville) geschaffen: Der Vertrag entstand in Diskussionen in thematischen Arbeitsgruppen. Darin gab es Raum flir Austausch und Zusammenlegung von Kompetenzen. Die Schaffung neuer Diskussionsfelder, zum Beispiel durch die Kombination von Bildung und Kultur, Bildung und Sport, Wirtschaft und Soziales, brachte einander bislang unbekannte Akteure zusammen.

In beiden Fallen ist es jedoch moglich, einen "modus operandi" zu finden, der die Formulierung und Umsetzung eines Stadtentwicklungsprogramms gestattet. Wenn aufgrund von Konflikten ein Mangel an Vertrauen zwischen politischen Ebenen existiert, besteht das Risiko, dass ein integrierter Ansatz diese Konflikte nur verschlimmert. In solchen Fallen ist es ratsam, mit integrierter Arbeit zunachst in kleinerem Rahmen zu beginnen, zum Beispiel in Arbeitsgruppen oder in begrenzten Projekten. Dadurch kann Vertrauen langsam aufgebaut und spater versucht werden, einen umfassenderen integrierten Ansatz umzusetzen.

Download PDF sample

Rated 4.52 of 5 – based on 8 votes